echonet communication gmbh

Navigation

 © Karin Ziegelwange

reich mir die hand, mein leben

„Eines Tages sagte ein junger Mann: ,Mir gefällt die Geschichte nicht, dass wir alle sterben müssen. Ich will hingehen und das Land suchen, wo man niemals stirbt.‘“ Ital. Volksmärchen Don Juan, ein Getriebener, auf der Suche nach Unsterblichkeit? Selbstverliebt und leichtsinnig, wo kam er her? Selbstüberschätzung oder Gefühllosigkeit? Ein Schürzenjäger, ein Herzensbrecher, der Frauen wie Trophäen jagte, zynisch und ohne Skrupel. Aus Neugier oder Einsamkeit? Wer war Don Juan, das Kind – wer seine Mutter? Er trieb rastlos von Ort zu Ort, von Frau zu Frau. Nichts konnte ihn halten. Ein Suchender? Ein Bösewicht? „So ein Bösewicht wie er musste sich ja – das war ihnen ganz klar – dem Teufel verschrieben haben, und es könnte doch allzu verhängnisvoll werden, sich mit einer solchen Macht in einen Kampf einzulassen.“ Mark Twain – Tom Sawyer

Karin Ziegelwange

Karin Ziegelwange

02.04.1978 in Scheibbs/Niederösterreich

2006, öl auf leinwand, je 70 x 70 cm

essence